(c) HELIUM V IT-Solutions GmbH    

Kassen Importdefinitionen

 

Es werden Daten der Kassentypen Oscar und ADS 3000 importiert

 

Importarten:

In der Partnerklasse wird die Art des Imports definiert, siehe Grunddaten.

Importart Shop ... erzeugt pro Tag und Kunde einen Lieferschein

Importart Essensausgabe ... legt nur Importdaten für Vergleich ab. Hier werden jeder Speiseplanartikel mit seinen Unterpositionen in die internen Importdatei abgelegt und steht somit für weitere Auswertungen zur Verfügung.

Das bedeutet beim Kunden muss auch die richtige Partnerklasse z.B. Shop hinterlegt werden.

Ist keine Importart, keine Partnerklasse definiert, so wird ein entsprechender Fehlereintrag angelegt.

Wichtig: Es muss für jeden Kunden die Partnerklasse mit der entsprechenden Importart definiert sein.

 

 

 

Shops und Essensausgaben sind in einer Datei und für das Format der Oscarkasse erstellt.

Die Daten des Gästehauses sind im Format ADS3000 erstellt.

Die Dateien werden je nach Kassentyp in den entsprechenden Pfaden (System, Parameter, PFAD_KASSENIMPORTDATEN_%) erwartet. Bei der Eingabe darauf achten, dass nur Forward-Slash verwendet werden. Derzeit ist dieser Pfad noch auf C: und nicht alle Sonderzeichen beschränkt (8.3).

 

 

Bei allen Feldern werden vor dem Import die führenden Nullen entfernt.

Die Übersetzung der in den Importdateien erhaltenen Artikelnummern wird in folgender Reihenfolge abgearbeitet:

a.) wird die Artikelnummer als Kassenartikel im Speiseplan gefunden, so wird dies als Rezept des Speiseplans interpretiert

b.) Nun wird auf die Umrechnung geprüft (Küche, Grunddaten, Umrechnung) und wenn gefunden der Übersetzte Artikel mit dem Umrechnungsfaktor verwendet. Wurde auch kein Umrechnungsartikel gefunden, so wird angenommen, dass dies ein Artikel ist.

c.) Artikelnummer. Hier wird automatisch erkannt ob dies ein einfacher Artikel oder ein Setartikel ist. Setartikel werden als Set in die Dateien eingetragen.

Der Import der beiden Dateien wird von der Artikelseite her völlig identisch durchgeführt.

 

Für die Durchführung des Imports stehen zwei unterschiedliche Funktionen zur Verfügung:

a.) Einzelimport

Hier kann, je nach Importtyp eine einzelne Datei für den Import ausgewählt werden.

Stellen Sie sicher dass der entsprechende Importpfad unter System, Parameter definiert ist.

OSCAR ... PFAD_KASSENIMPORTDATEN_OSCAR

ADS 3000 ... PFAD_KASSENIMPORTDATEN_ADS

Hinweis: Es werden alle Dateien im jeweiligen Verzeichnis eingelesen.

Hinweis: Die Pfadangaben sind aus Sicht des HELIUM V Servers zu erstellen.

 

 

b.) Alle Daten einlesen

Hier werden alle Daten beider Importpfade eingelesen.

 

Importformat OSCAR

Es wird für den Import die Tagesabschlussdatei verwendet. Diese ist wie folgt definiert:

Feld Länge Bemerkung
Zeitintervall 1 Wird nicht verwendet
Datum 8 JJJJMMTT
Mandant 4 Wird nicht verwendet
Haus 5 Wird nicht verwendet
Betriebsstelle 4 Anhand der Betriebsstelle wird über die Filialnummer der Kunde ermittelt
Artikel 14 Artikelnummer der Kasse -> Übersetzung siehe unten
Gesamtumsatz 13 inkl. 2 Nachkommastellen
Gesamtmenge 12 inkl. 3 Nachkommastellen
Umsatz Sonderpreis1 13 inkl. 2 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Umsatz Sonderpreis2 13 inkl. 2 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Umsatz Sonderpreis3 13 inkl. 2 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Umsatz Sonderpreis4 13 inkl. 2 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Umsatz Sonderpreis5 13 inkl. 2 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Menge zu Sonderpr.1 12 inkl. 3 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Menge zu Sonderpr.2 12 inkl. 3 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Menge zu Sonderpr.3 12 inkl. 3 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Menge zu Sonderpr.4 12 inkl. 3 Nachkommastellen, wird nicht verwendet
Menge zu Sonderpr.5 12 inkl. 3 Nachkommastellen, wird nicht verwendet

 

Importformat ADS 3000

Auch hier wird für den Import die Tagesabschlussdatei verwendet. Diese ist wie folgt definiert:

Feld Länge Bemerkung
Kundennummer 8 Anhand der Kundennummer wird über die Filialnummer der Kunde ermittelt
Rechnungsnummer 12 Wird im Lieferschein unter Kommission eingetragen
Artikelnummer 5 Artikelnummer der Kasse -> Übersetzung siehe unten
Platzhalter 3 wird nicht verwendet
Artikelbezeichnung 20 wird nicht verwendet
Datum 6 JJMMTT
Vorzeichen 1 + / -
Menge 7 inkl. 2 Nachkommastellen
Preis 7 inkl. 2 Nachkommastellen
MwSt-Kennzeichen 1 wird nicht verwendet
Nummer 5 wird nicht verwendet
Bedienernummer 2 wird auf die zu verwendende Preislistennummer übersetzt. Dazu muss im Artikel, Grunddaten, Preislisten, je Preisliste die entsprechende Fremdsystemnummer definiert sein.
Es wird dafür ausschließlich der unter Fixpreis hinterlegte Preis verwendet.

Siehe dazu auch Besonderheit Bedienerlager.

Platzhalter 4 wird nicht verwendet

 

Q: Auflösung der aus den Kassendateien erhaltenen Artikelnummern

A: Die in den Kassendateien enthaltenen Artikelnummern werden in folgender Reihenfolge aufgelöst. Bitte beachten Sie, dass bei bei allen numerischen Feldern die führenden Nullen entfernt werden.

Wurde die Artikelnummer gefunden, so wird versucht diese vom entsprechenden Lager abzubuchen. Konnte die Buchung durchgeführt werden, so wird dies ebenfalls protokolliert ansonsten wird ebenfalls ein Fehlereintrag erstellt.

 

Da beim Import in beiden Arten (Shop und Essensausgabe) das Datum der jeweiligen Buchungen übergeben werden, werden diese als Datum für das jeweilige Tageslos bzw. den Lieferschein verwendet.

Q: Besonderheit Bedienerlager

A: In der Praxis gibt es die Situation, dass verschiedene Bediener beim Import der Daten im ADS3000 Format, von anderen Lagern als im Kunden definiert abbuchen sollten.

Dies kann im Küchenmodul unterer Modulreiter Grunddaten, oberer Reiter Bedienerlager definiert werden.

Geben Sie hier die Bedienernummer an und das Lager von dem, entgegen der Regel, dass der Kunde das Lager definiert, abgebucht werden soll.

 

Creative Commons Lizenzvertrag


HELIUM V das Open Source ERP System für das erfolgreiche KMU

Autor:
Ing. Werner Hehenwarter