(c) HELIUM V IT-Solutions GmbH    

Nach der Installation

Nach der Installation von HELIUM V sollten Sie folgende Schritte durchführen / prüfen

Beachten Sie bitte unbedingt die Anweisungen zum Update von Betriebssystem und Datenbank.

 

Wir empfehlen das Verzeichnis (...)/server/helium und das Verzeichnis der Datenbank vom Virenscanner auszuschließen um Geschwindigkeitseinbußen zu vermeiden.

Bitte richten Sie keine Freigaben für Verzeichnisse des HELIUM V-Servers ein!

Eine Ausnahme ist hier das Verzeichnis der Reports, falls Sie selbst Reportanpassungen vornehmen.

 

 

HELIUM V Administrator-Handbuch

Mit diesem Administrator Handbuch wollen wir Ihnen eine Hilfestellung zum "Am Laufen halten" Ihrer HELIUM V Installation geben. Wie allgemein üblich, liegt die Verantwortung für die Sicherheit aller EDV Komponenten bei Ihnen, d.h. in der Verantwortung des Anwenders. Das betrifft sowohl die Zugriffssicherheit, als auch so Dinge wie Datensicherheit und Ähnliches. Etwaige Ansprüche aus Titeln dieser Art werden von uns grundsätzlich abgelehnt.

 

Was sollte der HELIUM V Administrator regelmäßig prüfen?

Was sollte der HV-Admin können?

Einrichten des Datenbank Backups mit dem DBAMGR2k

Verbinden Sie sich mit dem DBAMGR2k zur Datenbank, am Besten durch die Anmeldung als SA. Geht dies nicht, dann Trusted Connection verwenden. Hier aber unbedingt auf den Benutzer im Backupscript achten.

Im nun erscheinenden Baum wählen Sie Management, SQL Server Agent, Jobs

Ist hier bereits ein Sicherungsjob für die LP Datenbank eingerichtet so bitte bei Sicherungsjob anpassen fortsetzen.

Sonst bitte das default Script von der HELIUM V Installations-CD (Database\Backup.sql) ausführen.

Script ausführen mit: Datenbank LP anklicken, rechte Maustaste, Query Database.

Nun den Inhalt des Backup.sql Scripts in das obere Fenster einkopieren. Mit dem roten Pfeil das Script ausführen.

Sicherungsjob anpassen:

Den LP Sicherung(s) Job auswählen, rechte Maustaste Properties. Steps Edit und den ersten Schritt editieren. Save und vor dem Verlassen der Properties die neuen Einstellungen durch Klick auf das Disketten Symbol abspeichern.

Nun den Job mit Rechte Maustaste und Start Job testen.

Hinweis: Die angegebenen Verzeichnisse muss es geben.

WICHTIG: Auf dem PC muss der SQL-Server Agent laufen, damit das Backupscript zum eingestellten Zeitpunkt ausgeführt wird.

Gegebenenfalls in der Taskbar auf das MSDE SQL Server Icon mit der rechten Maus klicken und unter Aktueller Dienst auf .... den SQL Server Agent auswählen. Nun den SQL Server Agent Dienst starten.

WICHTIG:  

Damit der SQL Server Agent Dienst auch beim nächsten Rechnerstart gestartet wird, muss Dienst bei Betriebssystemstart automatisch starten angehakt sein.

 

Sollte der Backup-Job nicht laufen / Fehler melden, so finden Sie Fehlerhinweise in der Job-History.

Das Backup sollte als SA durchgeführt werden. Es ist der in diesem Job eingetragene User aber von der Anmeldung abhängig.

 

Achten Sie auf ein tägliches Backup. Siehe dazu auch Datenbankserver.

Herunterfahren des Linuxservers, bzw. Durchstarten

Um einen Linuxserver herunter zu fahren verbinden Sie sich bitte mit Putty auf den Server. Melden Sie sich mit root und dem bekannt gegebenen Passwort am Linux Server an. Nun geben Sie:
    shutdown -h now

zum Herunterfahren und ausschalten ein und

    shutdown -r now

zum Reboot.

 

Startet nach dem Start des Linuxservers der JBoss nicht, z.B. da die Datenbank erst reorganisiert werden musste und dadurch deutlich länger als vorgesehen dauerte, so muss der JBoss per Hand gestartet werden. Bitte wiederum mit Putty verbinden und

    service jboss start

eingeben.

Warten Sie nun einige Minuten und verbinden Sie sich dann mit dem HELIUM V Client auf den JBoss. Können Sie trotzdem keine Verbindung aufbauen, so wenden Sie sich bitte an Ihren Betreuer.

Erstellen eines Datenbankbackups unter Linux

Verbinden Sie sich bitte mit Putty auf den Server. Geben Sie nun

    pg_backupdb

ein. Damit wird ein aktuelles Backup der Datenbank erzeugt und üblicherweise auf /home/postgres geschrieben. Stellen Sie sicher, dass dieses Backup regelmäßig / täglich automatisch erzeugt wird und dass diese Dateien gesichert werden.

Sicherung der Anwenderreports

Stellen Sie sicher, dass auch Ihre Anwenderreports im täglichen Sicherungsjob mitgesichert werden. In den Reports steckt oft sehr viel Detailarbeit an der optimalen Umsetzung Ihrer Unternehmensprozesse. D.h. wenn diese verloren gingen, z.B. durch versehentliches Überschreiben, würde ein entsprechender Mehraufwand entstehen.

Auch diese Reports sollten in der täglichen Datensicherung enthalten sein.

Lesender Zugriff auf die Daten, Gastzugang

In manchen Installationen ist es erforderlich, dass direkt auf die HELIUM V Datenbank zugegriffen wird. Dafür haben wir den Gastzugang eingerichtet, welchen wir Ihnen auf Anforderung gerne mitteilen.

Rücksichern der Datenbanken

Fordern Sie die Beschreibung dafür direkt bei uns an. Senden Sie uns dazu bitte auch das ausgefüllte und unterschriebene Dokument SA_Passwort.

 

Creative Commons Lizenzvertrag


HELIUM V das Open Source ERP System für das erfolgreiche KMU

Autor:
Ing. Werner Hehenwarter