(c) HELIUM V IT-Solutions GmbH    

Automatisches An- und Abmelden

In Kombination mit der HELIUM V Quickzeiterfassung ist es manchmal erwünscht, dass für den Benutzer bei erfolgter Anmeldung bzw. beim Abmelden vom System automatische Kommt / Geht Buchungen durchgeführt werden.
Dafür steht das Programm lpquickze.jar zur Verfügung, welches Sie auf Anforderung gerne von uns zur Verfügung gestellt bekommen.

Für die automatische Anmeldung am HELIUM V Client siehe.

Die Einrichtung der automatischen Ausführung dieses / dieser Programme ist sehr stark Betriebssystem abhängig.
Zusätzlich kann / müssen in den Properties der lpquickze.jar (lpquickze_Kommt.jar\com\lp\lpquickze\props.properties) die Buchungs-IDs der beim Aufruf des Programms zu buchenden Sondertätigkeiten angeführt werden. Es empfiehlt sich daher, für Kommt und Geht die Programmnamen entsprechen unterschiedlich zu benennen. Z.B.: lpquickze_Kommt.jar für Kommt.
Die Buchungs-IDs sind:
11 ... Kommt
12 ... Geht
13 ... UNTER (also Pause Beginn bzw. Ende)
In den Properties müssen auch der Loginname, das erforderliche Passwort und das Locale (Sprache) definiert werden.
Zusätzlich stehen noch zwei Spezialbuchungen zur Verfügung:
http://localhost:8080/ze/ze?cmd=quickzeiterfassung&buchesondertaetigkeit=true&zusatz=spezialkommt
http://localhost:8080/ze/ze?cmd=quickzeiterfassung&buchesondertaetigkeit=true&zusatz=spezialgeht


Nachfolgend die Beschreibung für Windows XP professional ab SP2:
Starten Sie den Gruppenrichtlinien Editor durch Start, Ausführen, Gpedit.msc.
Hinweis: Die Gruppenrichtlinien müssen nicht unbedingt mit Domain-Gruppenrichtlinien kombiniert werden. Bitte beachten Sie dass die nachfolgende Beschreibung für einen lokalen Computer erstellt wurde, was bedeutet, dass diese Definition auf jedem Rechner in Ihrem Netzwerk gemacht werden muss. Für eine allgemeine Definition wenden Sie sich bitte an Ihren Netzwerkbetreuer.
Nun wählen Sie, Benutzerkonfiguration, Windows-Einstellungen, Skripts (Anmelden/Abmelden)
 
Nun definieren Sie die beim Anmelden und Abmelden auszuführenden Skripts. Kopieren Sie dazu vorher die wie oben beschrieben modifizierten lpquickze_Kommt.jar nach c:\WINDOWS\system32\GroupPolicy\User\Scripts\Logon bzw. für das Geht nach c:\WINDOWS\system32\GroupPolicy\User\Scripts\Logoff.

Da diese Scripts bei jedem User Logon / Logoff ausgeführt werden und die Anmeldeparameter in den Properties enthalten sind, muss für jeden Benutzer eine eigene Datei erstellt werden. Der Aufruf der richtigen Datei kann mit einem kleinen Batch mit z.B. folgendem Inhalt definiert werden:
if %USERNAME%==werner java -jar lpquickze_Kommt.jar

Hinweis:
Dass die in den An-/Abmeldescripts angeführten Programme keine Benutzereingaben beinhalten dürfen ist selbstverständlich, da es NUR automatische Funktionen sein können.

Hinweis:
Die Einstellungen können bequem von einem zum anderen PC übertragen werden, da die Definition der Skripts in ini(s) abgelegt wird. Siehe dazu c:\WINDOWS\system32\GroupPolicy\User\Scripts\script.ini.

Hinweis: Für Definitionen, die nur beim Starten bzw. Herunterfahren des Rechners durchgeführt werden sollen, verwenden Sie bitte die unter Computerkonfiguration, Windows-Einstellungen, Skripts (Start/Herunterfahren) zu definierenden Skripts.

Wichtig: Auf Windows-PCs wird versucht möglichst schnell zu starten. In diesem Bestreben werden auch wichtige Netzwerkverbindungen erst viel später aufgebaut. Das bedeutet, dass zu dem Zeitpunkt an dem die Scripts auf den lokalen Rechner ausgeführt werden noch keine Netzwerkverbindungen bestehen und daher auch die Scripts keine Wirkung haben.
Aus diesem Grunde muss das XP Professional Fast Logon Optimization feature abgeschaltet werden. Siehe dazu bitte http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;305293&Product=winxp.

Beschreibung der Spezialbuchungen:
Ziel dieser Buchungen ist vollautomatisch die Mitarbeiter beim Einschalten des Clientrechners anzumelden. Da üblicherweise zuerst die Rechner eingeschaltet werden, danach die morgendlichen Tätigkeiten (Kaffee, private Emails, ..) erledigt werden, wird für den Mitarbeiter nach der Kommt Buchung sofort eine Pause Beginn Buchung durchgeführt. Damit wird erreicht, dass erkannt wird, wann der Mitarbeiter seinen Rechner eingeschaltet hat und parallel dazu wann er tatsächlich auf Projekten gearbeitet hat. Wichtig: Damit die Spezialbuchungen richtig angewendet werden können, muss Automatisches_Kommt eingeschaltet sein (siehe Parameter). Als zusätzliche Aufgabenstellung kommt dazu, dass sich Mitarbeiter quasi gleichzeitig auf mehreren Rechnern anmelden können.

1.) spezialkommt
Mit dieser Buchung wird der Mitarbeiter mit Kommt als anwesend eingetragen und danach sofort als in der Pause (Unter) befindlich gebucht. Ist der Mitarbeiter bereits als anwesend eingetragen, da er z.B. auf einem anderen Rechner angemeldet ist, so wird
- wenn er bereits in der Pause ist, keine Buchung durchgeführt
- wenn er auf einem Projekt arbeitet, so wird Pause Beginn gebucht.
D.h. immer wenn Spezialkommt aufgerufen wird (beim automatischen Start des Rechners), so wird sichergestellt, dass der Mitarbeiter angemeldet ist und dass er in der Pause ist. Pause = Nichtbezahlte Abwesenheit.

2.) spezialgeht
Diese Buchung ist dafür gedacht aufgerufen zu werden, wenn der Rechner abgeschaltet wird.
Hier wird geprüft ob der Mitarbeiter bereits in der Pause ist, wenn ja wird diese beendet und danach das Geht gebucht. Ist für den Mitarbeiter bereits als letzte Buchung ein Geht eingetragen, z.B. da bereits der andere Rechner herunter gefahren wurde, so wird keine weitere Buchung mehr durchgeführt.

Bearbeiten der Properties:
Um die Properties zu bearbeiten muss in die Java Struktur gewechselt werden. Verwenden Sie dazu z.B. Totalcommander. Stellen Sie damit den Cursor auf das Programm z.B. lpquickze.jar. Nun gehen Sie durch drücken von Strg+Bild nach unten in die Datei und gehen Sie auf ..\com\lp\lpquickze\props.properties. Nun bearbeiten Sie die Datei props.properties.

Creative Commons Lizenzvertrag


HELIUM V das Open Source ERP System für das erfolgreiche KMU

Autor:
Ing. Werner Hehenwarter